Zeichenraum Saarbrücken

Mit Hobel und Kettensäge

Herausragend: Rosenthal im Saarland Museum

"Zeichnungen" lautet der schlichte Titel der Ausstellung von  Andreas Rosenthal., die das Saarland Museum in der Studiogalerie zeigt. Doch wer gerahmte, an die Wand gehängte Zeichnungen erwartet, wird eines Besseren belehrt. Der Begriff  "Zeichnung" erfährt bei Andreas Rosenthal eine erweiterte Dimension. Ein "Zeichner als Bildhauer" könnte die Ausstellung betitelt sein.

Der 1950 in Düsseldorf geborene, in Münster arbeitende Rosenthal hat eine Rauminstallation geschaffen aus teils luziden, frei im Raum schwebenden Tusche- und Schabzeichnungen und aus an der Wand lehnenden gesägten und gedechselten Multiplexplatten. Schwarz und Weiß, massive Holzplatten und fragile Zeichnungen auf gewachstem Papier bestimmen die aus Gegensätzen aufgebaute Rauminstallation. Jede Arbeit steht für sich, und doch sind alle zu einem kosmischen Miteinander verwoben.

Ein Video zeigt die Entstehung von Rosenthals informell anmutenden Werken. Mit Kettensäge, Hobel und Flachdechsel bearbeitet er die am Boden liegenden Holzplatten, die teilweise eingefärbt sind und von Rosenthal ebenfalls in die Kategorie "Zeichnung" eingestuft werden. Die impulsive Genese der meist in Fünferreihen arrangierten und mit "Horizonte" betitelten klein- und großformatigen Platten ist spürbar. Furchen, Einkerbungen und Kratzspuren ergeben eine reliefhafte Oberflächenstruktur. Der "Schaffhausener Horizont" aus den Jahren 1995/96 dominiert die Rauminstallation. Ein Geflecht aus sich überlagernden schwarzen Rastern bestimmt die Bilddynamik, die über den Bildträger hinausreicht. Die aufgerissenen Holzplatten vermögen ein raumhaftes Erleben zu vermitteln. Somit gelingt es Rosenthal, eine dialektische Ästhetik von flächenhafter Dimension zu erzielen. Auch den schwebenden Papierbahnen wohnt wegen ihrer Transparenz und den sich dadurch in Überlagerung zeigenden Strukturen der Vorder- und Rückseite ein imaginärer Raum inne. Eine Ausstellung mit dialogischem Charakter, die die Studiogalerie wie selten zuvor in herausragender Weise bespielt.

Elke Fegert

Zeichenraum Saarbrücken
Saarland Museum168
Zeichenraum Saarbrücken
Saarland Museum169
Zeichenraum Saarbrücken
Saarland Museum170